Gabriele Quasebarth, o.T. / schlafender Hund, 1977, Öl auf Holzplatte, 30 x 38 cm, rückseitig signiert und datiert, aus dem Nachlass der Künstlerin.

Gabriele Quasebarth (1956-1986) wurde in Essen geboren und begann an der dortigen Folkwangschule 1975 ein Studium der Malerei. Von 1976-81 studierte sie an der Akademie der Bildenden Künste in Wien als Meisterschülerin von Rudolf Hausner. 1982 erhielt die Künstlerin den Theodor-Körner-Preis und lebte als freischaffende Künstlerin in Wien und Berlin. Es entstand ein umfangreiches Oeuvre, begleitet von Texten und Tagebuchaufzeichnungen.  Zwischen 1981-83 drehte Quasebarth Filme mit dem Regisseur und Produzenten Falk Lenhard, u.a. den Spielfilm „Alles verlassen“, dessen Uraufführung im Forum der Berlinale 1984 erfolgte. 1986 beendete die Künstlerin ihr Leben in Wien.

 

Mindestgebot: 900,-€