Stephan von Huene, o.T. (Krat), 1972, Lithographie auf Büttenpapier, 62,5 x 74 cm, signiert und nummeriert unten rechts, aus der Galerie Renate Kammer.

Stephan von Huene (1932-2000). Geboren in Los Angeles studierte er dort  Zeichnung und Design am Chouinard Art Institute, danach Kunst und Kunstgeschichte an der University of California. Neben Feder- und Bleistiftzeichnungen entstanden in den 60er Jahren Skulpturen aus Holz, Leder und anderen Materialien sowie erste Klangskulpturen, einige mit Orgelpfeifen. Bis Ende der 70er Jahre Lehrtätigkeit am California Institute of the Arts in Los Angeles und Universitäten. 1979 Heirat mit Petra Kipphoff, Redakteurin in Feuilleton von DIE ZEIT. 1980 Umzug nach Hamburg. 1992 Medienkunstpreis der Stadt Karlsruhe. Dort Professur (1993-96) an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung. Teilnehme mit kinetischen Klangskulpturen an internationalen  Ausstellungen, u .a. 1987 documenta 8, 1976 und 1995 Biennale (Venedig), und ist in vielen Museen vertreten: Los Angeles County Museum, Hamburger Kunsthalle, Kunstsammlungen Dresden, Slg. Ludwig, Köln u. a., der Nachlass im  ZKM Karlsruhe.

 

Mindestgebot: 800,-€