Bert Düerkop, Käfighaltung II, 1993, Radierung auf Papier, 49,5 x 40 cm, signiert und datiert unten rechts, betitelt unten in der Mitte, nummeriert unten links; aus dem Nachlass im Forum für Künstlernachlässe

Bert Düerkop (1935-2020) wurde in Bremen geboren und studierte dort von 1956-59 an der Hochschule für Gestaltung. Von 1959-62 war er in Worpswede ansässig und begann nach seiner Übersiedlung nach Berlin 1965 dort seine Lehrtätigkeit an der Hochschule der Künste im Jahr 1972. Seit 1976 war er Mitglied im Deutschen Künstlerbund und dort von 1990-92 zweiter Vorsitzender. Er nahm an zahlreichen Ausstellungen teil, u.a. 1982 in der Kunsthalle Berlin, 1993 auf der Baltic Art Schweden und 2010 im Kunstverein Potsdam, welche zu seiner internationalen Bekanntheit und Wertschätzung beitrugen. Schwerpunkt seiner Arbeit sind die ungegenständliche Malerei und die Grafik.

 

Mindestgebot: 250,-€