Roswitha Kleffel-Ensslin, Leichter Körper, getragen, II, 1997, Zeitungspapier, Leim, Gips, 137 x 62 x 63 cm, Geschenk der Künstlerin

Roswitha Kleffel-Ensslin, geb. 1941 in Stuttgart, 1964 bis 67 Studium der Bildhauerei bei Herbert Baumann in Stuttgart, anschließend bis 1971 bei Joseph Beuys in Düsseldorf. 1966  Aufenthalt in Österreich, 1967 Heirat mit dem Architekten Konstantin Kleffel. Seit 1971 lebt und arbeitet sie in Hamburg. Die rätselhafte Gegenwart dieser Objekte leugnet nicht den eigenständigen Kunstanspruch … die strenge Kraft ihrer Formen braucht das Bündnis mit der Autorität eines Ortes, Werner Hofmann (vormals Direktor der Hamburger Kunsthalle) im Katalog zur umfangreichen Einzelausstellung Schwere Körper leichte Körper (2005 im Kaispeicher A, Hafencity Hamburg).

 

Mindestgebot: 900,-€