Karin Székessy, Daniela für Lodenkämper, 1974, zweifarbiger Lichtdruck, 54 x 55 cm, signiert und nummeriert 64 /100; Geschenk von Doris von Zitzewitz.

Karin Székessy (*1938 in Essen) studierte 1957-59 Fotografie am Institut für Bildjournalismus in München. Danach begann sie mit Puppenfotos, zu denen ab 1963 Porträts, Künstlerporträts, Stillleben, Landschaften und die Aktfotografie hinzukamen, durch die sie international bekannt wurde. 1960-66 arbeitete sie als Reportagefotografin bei der Zeitschrift Kristall. Es schloss sich 1967-69 eine Lehrtätigkeit für Modefotografie an der Werkkunstschule Hamburg (heute HAW) an. 1971 heiratete sie den Hamburger Künstler Paul Wunderlich (1927-2010). Es entstanden viele Arbeiten in enger Werkkorrespondenz auf dem schmalen Grat zwischen erotischer Phantastik und luxuriösem Kitsch, daneben ca. 300 Coverfotos für Ullstein-Krimis. Zahlreiche Ausstellungen deutschlandweit und international (Paris, London, Tokio, Textas u. a.) folgten. Székessy lebt und arbeitet in Hamburg und Südfrankreich.

 

Mindestgebot: 300,-€