Gisela Floto, Burchardkai, 2014, analoge Fotografie - c prints auf Papier, 110 x 149 cm, Geschenk der Künstlerin

Gisela Floto (*1946) ist eine deutsche Fotografin und Künstlerin, die unter dem Künstlernamen Paula von Pückler arbeitet. Die Künstlerin wuchs auf dem Augustenhof an der Ostsee auf und startete ihre Karriere, nach dem Studium der Fotografie, im Berlin der 1980er Jahre. Zunächst arbeitete sie als Fotojournalistin und führte Aufträge für renommierte deutsche Zeitschriften und Journale aus, unter anderem für das ZEIT-Magazin oder Architektur und Wohnen. Reisereportagen führten sie dabei nach Afghanistan, Pakistan, Fidji und Mali. Ab 1991 stand die konzeptionelle Fotografie im Mittelpunkt ihres Schaffens. Zentrale Themen ihrer Arbeiten sind Mensch, Natur und Umwelt – und immer wieder Portraits der Lebenswelten von Frauen. Beruflich ist sie der Stadt Hamburg verbunden, so hatte sie in der Vergangenheit u.a. die Ausstellungsleitung im Forum für Fotografie des MKG inne sowie eine Dozentur an der Universität Hamburg für Bildjournalismus. Ihre Werke sind auf zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen.

 

Mindestgebot: 300,-€