Naho Kawabe, Barrier tape, 2021, Spray, Aquarell auf Papier (Unikat), 42 x 29,8 cm, gerahmt, signiert auf der Rückseite; Geschenk der Künstlerin.

Naho Kawabe (*1976/Fukuoka, Japan) studierte 1995-99 an der Musashino Art University in Tokyo und war anschließend bis 2001 Tutorin im Fach Medienkunst. 2001-06 schloss sich ein Studium an der HfbK in Hamburg an. 2009 bis 2017 arbeitete sie als Assistentin von Claus Böhmler. Sie ist Mitglied des Künstlerinnen-Kollektivs „The Bee to Bee Net“ und an zahlreichen nationalen und internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen beteiligt, u.a. im Fukuoka Art Museum, in der Hamburger Kunsthalle, im Kunsthaus Hamburg, in den Deichtorhallen/Sammlung Falckenberg, in Köln, Bonn, Marseille, Osaka, Chengdu, Tokio, Wuhan, Guangzhou. Neben der Teilnahme an Festivals und Video-Screenings in Yokohama, Venedig und Essen flankieren Kawabes künstlerischen Weg Förderungen, Preise und Stipendien, u.a. 15th Workshop Project, Boxes Museum, Hamburgische Kulturstiftung, Wassermühle Trittau/Sparkassen-Kulturstiftung-Stormarn, Shishedo Art Egg Award, Japanese Government Overseas Study Programme, Arbeitsstipendium für bildende Kunst Hamburg, DAAD.

 

Mindestgebot: 320,-€