Stefan Oppermann, Am Morgen, 2020, Bleistift und Schellack auf Papier, 32 x 24 cm, gerahmt, signiert und datiert unten rechts; Geschenk des Künstlers

Stefan Oppermann (*1964/Flensburg) studierte 1985-92 am Fachbereich Gestaltung der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg. Im Jahr 1990 erhielt er den Elyseé-Kunstpreis für Malerei und von 1998-2000 das Hans-Günther-Baass-Atelierstipendium. 2003-04 folgte das Atelier-Stipendium des Vereins Künstler zu Gast in Harburg und von 2006-09 ein Lehrauftrag für Zeichnen an der HAW Hamburg. Einzelausstellungen (Auswahl): 1992 Kunsttreppe, 2004 Serientäter (Kunstverein Harburger Bahnhof), 2006 Kugelwut im Schlauchlabor (Wassermühle Trittau), 2012 Zöglinge (Kunstverein Kunst & Co, Flensburg), 2014 Zu wahr um schön zu sein (Freie Akademie der Künste, Hamburg), 2017 Auf Schlittschuhen in die Hüpfburg (Künstlerhaus Sootbörn), 2019 Punktlandung (Gemeindeakademie Blankenese), 2019 Zeichnungen (Galerie Lüth, Husum).

 

Mindestgebot: 600,-€